Home > Einsatzabteilung > Wettkampfgruppe > Stationswettkampf Mehlen 2012

Stationswettkampf Mehlen 2012

Am Samstag, den 08. September nahm die Feuerwehr Itzenhain / Appenhain am Stationswettkampf in Edertal-Mehlen bei strahlendem Sonnenschein teil. Die Feuerwehr Mehlen hatte sehr interessante und lehrreiche Aufgaben vorbereitet, aber sich auch Gedanken um gute Verpflegung und Spaß und Spiel gemacht.

Es erwartete uns neben einem sehr realistisch dargestellten Fahrzeugbrand ein ebenso realistisch dargestellter Schornsteinbrand. An einer Station wurden wir von einem aufgeregten kleinen Jungen mit den Worten "Hilfe, mein Papa ist in die Grube gefallen" zur Schachtrettung begrüßt. Ein mit Wasser gefüllter, aber auslaufender Plastiktank simulierte an der Station Tankunfall einen leckgeschlagenen Dieseltank. An der Erste-Hilfe-Station wurde, vom Mimtrupp des DRK in gewohnter Professionalität dargestellt, ein Grillunfall simuliert. Wir kamen an und wurden schon von drei verletzten, schreienden Mädchen "begrüßt". An der nächsten Station galt es, einen Betonklotz mit Muskelkraft und Hilfe eines zu bauenden Flaschenzuges zu bewegen. Zwei Fahrer wurden besonders bei der Station Geschicklichkeitsfahren gefordert. Hier musste ein vorgegebener Parcours abgefahren werden, u.a. auf Spiegel rückwärts an eine simulierte Wand, seitlich rückwärts in einem Zug einparken und zügig durch eine Art Tunnel aus Pylonen fahren. Während die beiden Fahrer am Steuer schwitzten, kam der Rest der Staffel über einem Fragebogen ins Schwitzen. Hier war neben feuerwehrtechnischem Wissen auch gutes Überlegen bei der einen oder anderen Fangfrage gefordert. Der Umgang mit dem hydraulischen Spreizer war für den einen oder die andere eine ganz neue Erfahrung, vor allem das Aufheben und Absetzen von rohen Eiern mit den Spreizbacken. An der letzten Station galt es dann mit fünf Personen auf ein Paar Ski geschnallt möglichst viel Wasser von einem Behälter in einen ca. 15 m entfernten Behälter zu transportieren. Angesichts der sommerlichen Temperaturen für den einen oder anderen eine angenehme Erfrischung.

Wir belegten einen hervorragenden zweiten Platz mit 0,5 Punkten Abstand hinter der Mannschaft aus Schönstein und ließen den Tag beim geselligen Erfahrungsaustausch mit den Kameraden ausklingen. Die Mannschaft bestand aus Oliver Neuwirth, Annabell Neuwirth, Daniel Dippel, Sabrina Hauck, Steffen Schmitt, Dirk Schröder, Joachim Schmerer.